BSZ Rothenburg - Dinkelsbühl

Berufliches Schulzentrum: Berufsschule - Berufsfachschule - Wirtschaftsschule

Berufe und Ausbildung

 

   

Neugestaltung und Restaurierung
der Schuluhr als Projekt der Maler und
Lackierer über zwei Schuljahre hinweg.

 turmuhr.jpg 

 

Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk  

Das Maler- und Lackiererhandwerk ist ein Dienstleistungsgewerbe. So hat die Kundenorientierung in der Ausbildung Priorität. Der Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken ermöglicht selbstständiges Lernen und das Lernen und Arbeiten im Team. Qualität sichernde Maßnahmen fördern die Kritikfähigkeit und sichern die Zufriedenheit der Kunden.

Kernqualifikation der Ausbildung zum Maler und Lackierer bleiben aber nach wie vor die Bereiche Gestaltung, Oberflächentechnik, Beschichtungstechnik, Instandsetzung und Instandhaltung mit unterschiedlichen Gewichtungen und Ergänzungen in den verschiedenen Ausbildungsberufen und Fachrichtungen.

Die Ausbildung erfolgt in der Regel in einer Stufenausbildung. Die erste Stufe dient der Vermittlung einer berufsfeldbreiten Grundbildung, die das Fundament für eine vielseitige berufliche Tätigkeit legen soll. Zu Beginn der Fachstufe 1 im 2. Ausbildungsjahr erfolgt eine erste Differenzierung in die Ausbildungsberufe des Malers und Lackierers und der des Fahrzeuglackierers.

Neben der 3-jährigen Regelausbildung zum Maler und Lackierer oder zum Fahrzeuglackierer ist eine 2-jährige Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter oder zum Fahrzeugbeschichter möglich.

 

Maler und Lackierer

Fahrzeuglackierer

Fachrichtung Gestaltung und Bautenschutz

Fachrichtung Gestaltung und Denkmalpflege

Fachrichtung Bau- und Korrosionsschutz

Fachstufenausbildung Lackierer

3. Ausbildungsjahr

Gemeinsame Fachstufenausbildung  Maler und Lackierer

Fachstufenausbildung Lackierer

2. Ausbildungsjahr

 Berufsfeldbreite Grundausbildung 

1. Ausbildungsjahr

 

Abschlussprüfungen  

Bei der zweijährigen Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter wird nach dem 2. Ausbildungsjahr eine Qualifikationsprüfung zum Bautenbeschichter bzw. Fahrzeugbeschichter abgelegt.

Bei der dreijährigen Ausbildung wird nach dem 3. Ausbildungsjahr die Gesellenprüfung zum Maler und Lackierer in der jeweiligen Fachrichtung oder zum Fahrzeuglackierer abgelegt.