BSZ Rothenburg - Dinkelsbühl

Berufliches Schulzentrum: Berufsschule - Berufsfachschule - Wirtschaftsschule

Unterricht

Der Unterricht im Berufsgrundschuljahr der Zimmerer

 

Im Mittelpunkt unseres Un­ter­richtsalltags stehen fünf verschiedene Lernfelder. Jedes Lernfeld ist dabei in die Bereiche Theorie und Praxis unterteilt:

Lernfeld

 

Theorie

Praxis

1

Bautechnische Grundlagen

Bautechnische Grundfertigkeiten

2

Holzbautechnische Grundlagen

Holzbautechnische Grundfertigkeiten

3

Wand- und Deckenkonstruktionen

Herstellen von Wand- und Deckenkonstruktionen

4

Dachtragwerke

Herstellen von Dachtragwerken

5

Dachdeckungen und Ausbauarbeiten

Ausführen von Dachdeckungen und Ausbauarbeiten

 

Ein Lernfeld fasst theoretische, rechnerische, zeichnerische und praktische Inhalte einer typischen Aufgabenstellung aus dem Berufsalltag des Handwerkers zusammen. Dies entspricht dem Arbeiten in der Praxis, da der Zimmerer auf der Baustelle nicht nur mit seinen Händen arbeitet, sondern auch immer Pläne liest, Skizzen anfertigt, Berechnungen durchführt, Materialeigenschaften kennt und mit fachlich richtigen Konstruktionen vertraut ist.

Außerdem werden die Fächer Deutsch, Sozialkunde und Religionslehre unterrichtet.

Eine Schulwoche umfasst 37 Schulstunden, wobei 20 Stunden davon auf den Praxisunterricht in unserer Werkstatt entfallen. Neben dem Arbeiten mit traditionellen Handwerkszeugen erlernen die Schüler dort auch den Umgang mit modernen Holzbearbeitungsmaschinen:

unterricht2unterricht1

unterricht4unterricht3

Im theoretischen Unterricht legen wir großen Wert auf das eigenverantwortliche, schüleraktive Lernen. Außerdem fördern wir gezielt Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise...

  • sinnerfassendes Lesen, Textverständnis
  • Lerntechniken
  • Problemlösefähigkeit
  • Arbeiten im Team
  • überschlägiges Rechnen
  • Präsentationstechniken

Neben der Vermittlung von fachlichen Kenntnissen und Fertigkeiten wollen wir die Persönlichkeit des zukünftigen Zimmerers fördern und fordern. Werte wie Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Pünktlichkeit, Fleiß, Rücksichtnahme auf andere und Fairness sind bei uns wichtige Ziele im Unterricht.

unterricht6unterricht5

Die Notenbildung erfolgt in den einzelnen Lernfeldern und Fächern durch Schulaufgaben, Stegreifaufgaben, Arbeitsproben und mündliche Noten. Das Berufsgrundschuljahr wird sowohl in der Theorie als auch in der Praxis mit einem Abschlussprojekt beendet.